Shane Dawson, einer der größten Creator auf YouTube, kann seine Channels mit insgesamt über 30 Millionen Followern vorerst nicht mehr monetarisieren. Vor einigen Tagen entschuldigte sich der YouTuber Shane Dawson, der allein auf seinem Channel Shane 22,4 Millionen Abonnenten erreicht, für diverse Verfehlungen in seinen alten Videos. Der populäre Creator bittet im Video um Verzeihung, da er beispielsweise regelmäßig Blackfacing – also das Darstellen schwarzer Menschen mithilfe dunkler Schminke – betrieben, rassistische Ausdrücke verwendet oder in rassistischer Manier in Parodie-Clips Stereotype asiatischer Menschen oder von Hispanics reproduziert hatte. Vorgeworfen werden ihm auch geschmacklose Witze über und die Verharmlosung von Pädophilie. YouTube sperrte die Monetarisierung aller Channels von Dawson auf unbestimmte Zeit, um den negativen Einfluss eines relevanten Creators abzustrafen. Sexualisierung von minderjähriger Willow Smith brachte das Fass zum Überlaufen Vor wenigen Tagen kursierte ein altes Video von Shane Dawson bei Twitter. Es zeigt ihn, wie er vor einem Werbeplakat, das die inzwischen 19-jährige Sängerin Willow Smith mit elf Jahren zeigt, eine Masturbationsgeste durchführt. Zudem sexualisierte er dabei Lyrics aus einem Song des Mädchens. Für dieses wieder aufgetauchte Video wird Dawson derzeit hart kritisiert. Willow Smiths Eltern, die Schauspielerin Jada Pinkett-Smith und der Schauspieler und Musiker Will Smith, verurteilten den Creator etwa bei Twitter:

via onlinemarketing: Wegen Rassismus: YouTube sperrt Monetarisierung für Shane Dawsons Channels

siehe auch: YouTube Has Suspended Monetization On All 3 Of Shane Dawson’s Channels. Amid a firestorm of controversy, YouTube confirms to Tubefilter that it has suspended monetization on all three of Shane Dawson’s channels. Dawson operates flagship hub Shane (22.5 million subscribers, 35 million monthly views), Shane Dawson TV (8.4 million subscribers), and a newer beauty channel, Shane Glossin’ (3.7 million subscribers, 2 million monthly views). YouTube tells Tubefilter it takes such action in rare circumstances where a particularly newsworthy creator’s bad behavior could have a negative impact across its collective community of creators, viewers, and advertisers. In opting to demonetize Dawson, the platform took into account both the impact and nature of previous videos, as well as his off-platform behavior. Demonetization was initiated last night on June 29. The length of the punishment is indefinite, though not permanent. In recent days, Dawson has apologized for numerous reprehensible videos that have surfaced from his past, including one where he pretended to masturbate to a photo of Willow Smith, as well as other instances of blackface, using the N-word, and playing racist stereotypes of Asian and Hispanic people in skits. The videos in question were on Dawson’s first channel, Shane Dawson TV, which has now been wiped clean by Dawson save for his coming out video and a short film titled The Lottery.

Streamy Awards Photo 1186 (4513943924).jpg
Von The Bui BrothersStreamy Awards Photo 1186, CC BY-SA 2.0, Link