Mehrere spektakuläre Festnahmen erschüttern den russischen Militärapparat. Stets geht es um Korruption und Bestechlichkeit. Doch wieso geschieht dies gerade jetzt? Und welche Auswirkungen hat das auf die Armee? Erst war es ein Einzelfall: Ende April wurde Timur Iwanow festgenommen, stellvertretender Verteidigungsminister Russlands und zuständig für militärische Bauprojekte, und für zunächst zwei Monate in Untersuchungshaft genommen.Die Behörden werfen ihm vor, hohe Bestechungssummen angenommen zu haben. Ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft.Weitere Festnahmen folgenDoch es blieb nicht bei einem Einzelfall. Inzwischen hat es vier weitere hochrangige Mitarbeiter des Verteidigungsapparats getroffen, darunter den Vizechef des russischen Generalstabs, Wadim Schamarin. Auch er soll hohe Summen an Bestechungsgeldern kassiert haben.Und dann Generalmajor Iwan Popow: Er diente bis zum Sommer 2023 als Kommandeur der 58. Armee, kritisierte nach hohen Verlusten die Kriegsführung Moskaus in der Ukraine und wurde schließlich entlassen.Nun wird auch gegen ihn der Vorwurf des Betrugs und der Veruntreuung erhoben: Er soll Hilfsgüter der Armee im Wert von umgerechnet einer Million Euro zweckentfremdet und verkauft haben.

via tagesschau: Russland “Niemand im Verteidigungsapparat ist mehr sicher”

siehe auch: Wladimir Putin: Berichte über geplanten Putsch im Kreml – Säuberungswelle schürt Spekulationen. Zahlreiche Verhaftungen von hochrangigen Militärangehörigen in Russland. Spekulationen über möglichen Putsch von Wladimir Putin. Kreml-Sprecher dementiert Gerüchte über Säuberungswelle aus Angst vor Staatsstreich. Obwohl sich Wladimir Putin bei der umstrittenen Präsidentenwahl im März 2024 mit mehr als 87 Prozent der Stimmen seine Macht bestätigen ließ, im Ukraine-Krieg jüngst Erfolge verzeichnen konnte und dem Westen fortwährend mit einem Atomkrieg droht, häufen sich nun angeblich Hinweise auf einen drohenden Putsch. (…) Auch der umstrittene Telegram-Kanal “General SVR” schreibt über angebliche Pläne für einen “Marsch auf Moskau” ähnlich dem der Wagner-Söldner unter der Führung von Jewgeni Prigoschin. Demnach sollen mehrere Generäle des Generalstabs Maßnahmen zum Sturz der derzeitigen Regierung in Russland vorbereiten. Der russische Präsidentenberater Nikolai Patruschew soll nach Bekanntwerden erklärt haben, dass die Pläne vereitelt und alle Verschwörer festgenommen werden müssen.

Categories: AllgemeinDienste