Der AfD-Landtagsabgeordnete Mario Kumpf wurde beim Einkaufen geschlagen – nicht aber, weil er Politiker ist. (…) Letzten Mittwoch war Kumpf in seiner Heimat im Ortsteil Ebersbach von einem Mann (53) ins Gesicht geschlagen und verletzt worden. Zunächst hatte die Polizei erklärt, der Vorfall habe sich in einem Supermarkt ereignet. Der Angreifer sei einfach weiter einkaufen gegangen, wurde später von der Polizei gestellt. Wie BILD erfuhr, soll der Verdächtige nicht einmal gewusst haben, dass es sich bei seinem Opfer um einen politischen Mandatsträger handelt. Auch zeigen die Ermittlungen nun, dass AfD-Mann Kumpf bereits auf dem Parkplatz vor dem Supermarkt angegriffen wurde, wo ein Streit zwischen den beiden Männern eskaliert war! Dabei soll es nach BILD-Informationen um eine Parklücke gegangen sein. Die habe Kumpf dem Kontrahenten weggenommen, woraufhin es zu einer verbalen Auseinandersetzung kam – dann schlug der 53-jährige Deutsche wutentbrannt zu. (…) Die sächsische AfD hatte am Mittwoch suggeriert, Kumpf sei aufgrund seiner politischen Tätigkeit attackiert worden. Auf X (vormals Twitter) erklärte die Partei: „Unser Abgeordneter wurde heute bei einem Angriff in Ebersbach verletzt […] jeder tätliche Angriff aus politischen Motiven ist einer zu viel.“

via bild: Abgeordneten beim Einkaufen ins Gesicht geschlagen Die Wahrheit über die Prügel-Attacke auf den AfD-Politiker

siehe dazu auch: ATTACKE AUF AFD-MANN: SCHLAG INS GESICHT WEGEN “EINPARK-KÜNSTEN”? – #MarioKumpf AfD-Politiker Mario Kumpf bekam am frühen Mittwochnachmittag vor einem Supermarkt in seinem Heimatort eins auf die Nase. Seine Fraktion machte daraus eine “politisch motivierte” Tat. Die Sachlage gestaltete sich aber anders! Nachdem der sächsische Landtagsabgeordnete vor einem Rewe-Markt in Ebersbach-Neugersdorf im Landkreis Görlitz einen Schlag ins Gesicht bekommen hatte, rief Kumpf (Jahrgang 1986) die Polizei. Die Beamten fertigten gegen den 53 Jahre alten Täter eine Anzeige wegen Körperverletzung. (…) Mit Politik hatte der Vorfall allerdings nichts zu tun! Wie der SPIEGEL berichtete, soll ein Parkplatzstreit Auslöser der Attacke gewesen sein