Der Landesvorsitzende der AfD Brandenburg, René Springer, hat sich von Äußerungen der Junge-Alternative-Landesvorsitzenden Anna Leisten distanziert. Sie hatte ein Video mit rassistischen Gesängen [tagesschau.de], die in einem Sylter Club aufgenommen wurden, im Netz geteilt. “Ich komme im Sommer nach Sylt”, schrieb Leisten auf der Plattform X und fragte: “Gibt es da schon eine JA?” Später verschwand der Post. (…) “Ich habe den inzwischen gelöschten Post zur Kenntnis genommen. Das ist nicht der Stil der AfD Brandenburg”, erklärte Landesvorsitzender Springer dem rbb auf Anfrage. “Der Landesvorstand hat interne Maßnahmen ergriffen und wir gehen davon aus, dass solche unreifen Äußerungen zukünftig nicht mehr vorkommen.”

´via rbb: Rassistische Parolen Brandenburger JA-Chefin teilt Sylt-Video – AfD-Landeschef Springer geht auf Distanz

Nachtrag: Die Augenwischerei ist offensichtlich. Anna Leisten hat auf Twitter mittlerweile diverse Posts gemacht, in denen sie die rassistischen Gesänge verharmlost und verherrlicht. Springer ist blind oder ein Lügner (wobei auch die Kombination möglich ist)

screenshot twitter-profil anna leisten