Großer Andrang auf dem Obermarkt in Freiberg: Bekannte AfD-Politiker traten am heutigen Samstagnachmittag vor Hunderten Bürgern auf. Bei der gut besuchten Veranstaltung kam es gleich am Anfang zu einem Skandal. (…) Kurz nach 16 Uhr begann die AfD-Veranstaltung auf dem Marktplatz. Carolin Bachmann (35, AfD), die für Mittelsachsen im Bundestag sitzt, eröffnete die Wahlkampf-Veranstaltung. Nach einigen Minuten kam es zum Skandal! Bachmann sagte zunächst: “Wir kämpfen in allen Parlamenten (…) für den Erhalt unseres deutschen Vaterlandes.” Die etwa 2000 Zuschauer jubelten, schwenkten Deutschlandfahnen. Dann ertönte eine laute Männerstimme: “Alles für Deutschland!” Immer mehr Menschen stimmten ein, die verbotene SS-Losung wurde immer lauter gerufen. Bachmann wirkt irritiert: “Die Sprechchöre…”, dann stoppt sie abrupt. Bachmann versucht, die verbotene Parole belustigt beiseite zu wischen: “Alice für Deutschland”, ruft die 35-Jährige ins Mikrofon: “Die haben wir dann gleich hier” – aus dem Publikum ertönt Gelächter. (…) Die Parole “Alles für Deutschland” wurde in der NS-Zeit als Losung der Sturmabteilung (SA) genutzt. Wer diesen Satz skandiert, kann sich wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger und terroristischer Organisationen strafbar machen.

via tag24: SKANDAL AUF AFD-VERANSTALTUNG IN SACHSEN: VERBOTENE NAZI-PAROLE ERTÖNT AUS PUBLIKUM!


0 Comments

Leave a Reply

Avatar placeholder

Your email address will not be published. Required fields are marked *