Mitten im Fantrubel vor dem Fußball-EM-Spiel Niederlande gegen Polen ist es am Sonntagmittag auf der Hamburger Reeperbahn zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen. Ein Mann bedrohte mit einem Dachdeckerhammer Polizeibeamte und Passanten. Dann fielen Schüsse.Nach Angaben der Polizei war der Mann aus einem Lokal in der Silbersackstraße gekommen. Er habe “eine Art Spitzhacke” in der Hand gehabt und in “bedrohlicher Weise” gegen Polizeibeamte gerichtet. Der Mann habe zudem auch einen Brandsatz in der Hand gehabt. Polizistinnen und Polizisten hätten ihn aufgefordert, die Gegenstände hinzulegen. Der Mann habe jedoch “weiter eine Bedrohungssituation aufgebaut”, so ein Polizeisprecher. Laut Augenzeugen setzten die Beamtinnen und Beamten zunächst Pfefferspray ein, um den Mann zu stoppen – jedoch ohne Erfolg. Danach hätten Polizisten mehrere Schüsse abgegeben.Polizei schießt: Angreifer am Bein getroffenDer Angreifer sei am Bein getroffen worden und werde nun in einem Krankenhaus medizinisch betreut, sagte der Polizeisprecher. Weitere Verletzte gibt es nach bisherigen Erkenntnissen nicht. Das Motiv des Angreifers ist noch unklar. Die Polizei geht von einem Einzeltäter aus. Bei der Waffe handelte es sich nach Angaben eines NDR 90,3 Reporters um einen Dachdeckerhammer.

via tagesschau: Nahe EM-Fanfest in Hamburg Polizei schießt auf bewaffneten Mann

siehe auch: Nach EM-Fanfest Attacke nahe der Reeperbahn – Polizei streckt Täter nieder Auf der Hamburger Reeperbahn ist ein Mann mit einer Spitzhacke und einem Brandsatz auf Menschen losgegangen. Einsatzkräfte machten von ihrer Schusswaffe Gebrauch, die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort. Nahe der Reeperbahn in Hamburg-St. Pauli ist es am Sonntagmittag zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen. Nach Angaben der Polizei bedrohte ein Mann Polizeikräfte mit einer Spitzhacke und einem Brandsatz. Demnach machten die Einsatzkräfte von ihrer Schusswaffe Gebrauch, der Angreifer wurde verletzt. Die Ermittler gehen von einem Einzeltäter aus. Die »Hamburger Morgenpost« berichtete, dass der mutmaßliche Täter schreiend und gezielt auf eine Menschengruppe zukam. Auch Internetvideos legen dies nahe. Gegenüber der Nachrichtenagentur dpa sagte ein Polizeisprecher, der Mann sei in der Silbersackstraße aus einem Lokal gekommen. Er habe ein Werkzeug in der Hand gehabt, eine Art Spitzhacke, und in »bedrohlicher Weise« gegen Polizeibeamte gerichtet. Sie hätten ihn aufgefordert, das Werkzeug hinzulegen. Er habe zudem auch einen Molotowcocktail in der Hand gehabt.

Anm. dokmz: Video zeigt auch einen Polizisten, der erfolglos über Distanz Pfefferspray gegen einen Mann mit Schieferhammer einsetzt. Dafür setzt er aber mit dem verwehten Spray sich und andere Polizisten außer Gefecht #FirendlyFire #Fachkraft