Ein Zehntklässler hat auf YouTube fünf Filme hochgeladen, die den Dresdner Kreuzchor mit dem Nationalsozialismus in Verbindung bringen. Der 15-Jährige wird aus dem Chor ausgeschlossen – soll aber noch eine zweite Chance bekommen. Der Zehntklässler habe auf YouTube insgesamt fünf Filme mit einer Länge zwischen fünf und neun Minuten hochgeladen, die den Chor mit dem Nationalsozialismus in Verbindung bringen und Gewaltfantasien beinhalten. Zudem seien darin Mitschüler gemobbt, Behinderte und Ausländer lächerlich gemacht worden. Eine erste Sequenz soll bereits vor etwa anderthalb Jahren online gestellt worden sein. (…) Der 15-jährige Kruzianer hatte den Angaben zufolge in seinen Filmen NS-Aufmärsche mit Ausschnitten aus Kreuzchor-Dokumentationen vermischt. In einer Sequenz sei die Kreuzkirche gesprengt worden. Einen ideologischen, rechtsradikalen Hintergrund glaubt Kreuzkantor Roderich Kreile ausschließen zu können. Der Chorleiter hatte erklärt, dass er in ihm einen „dummen Jungen“ sehe, der nicht abschätzen könne, was er ausgelöst habe. Zu entschuldigen sei das Vorgehen nicht.

via welt: 15-Jähriger wegen Nazi-Videos aus Kreuzchor entlassen

Categories: Rechtsextremismus