Ein Thüringer Polizist, der den sogenannten türkischen “Wolfsgruß” gezeigt haben soll, darf vorerst nicht mehr zum Dienst erscheinen. Die Handgeste ist ein bekanntes Symbol der rechtsextremen, türkischen “Ülkücü”-Bewegung. Neben Suspendierung: Disziplinarverfahren angelaufen Über die Suspendierung hinaus sei auch ein Disziplinarverfahren eingeleitet worden, teilte die Thüringer Polizei am Montag mit. Wie lange die Suspendierung und das Disziplinarverfahren dauern würden, könne er nicht abschätzen, so ein Polizeisprecher. Auch, ob der Mann tatsächlich aus rechtsextremer Gesinnung gehandelt habe, müssten die Ermittlungen zeigen. Als härteste Maßnahme könne der Beamte komplett aus dem Polizeidienst entfernt werden. Zunächst erhalte er jedoch weiter seine Bezüge.

via mdr: Rechtsextremer “Wolfsgruß”: Polizist von Dienst suspendiert

siehe auch: POLIZIST SOLL RECHTSEXTREMEN “#WOLFSGRUSS” GEZEIGT HABEN – #ERMITTLUNGEN – #POLIZEIPROBLE Die Thüringer Polizei reagiert auf ein Foto, das einen Beamten mit dem sogenannten türkischen Wolfsgruß zeigen soll. Diese Handgeste ist ein bekanntes Symbol der rechtsextremistischen türkischen “Ülkücü”-Bewegung. Ein Polizist soll den türkischen Wolfsgruß gezeigt haben, der auch von türkischen Rechtsextremen verwendet wird.