In Düsseldorf sucht die Polizei nach einem Mann, der am Samstagnachmittag einen 18-Jährigen schwer mit einem Messer verletzt haben soll. Das Opfer und sein Freund waren vorher in einer U-Bahn mit dem Täter in Streit geraten. Auch der Staatsschutz wurde eingeschaltet, denn es sollen auch rassistische Beleidigungen gefallen sein. Die Polizei berichtet, dass sich der Streit entwickelte, weil sich der Mann durch zu laute Smartphones der beiden Jugendlichen gestört gefühlt haben soll. Der Angreifer soll daraufhin einen der Jugendlichen mit dunkler Hautfarbe rassistisch beleidigt und ihm einen Kopfstoß versetzt haben. Beim anschließenden Handgemenge soll er dann mit einem Messer zugestochen und den 18-Jährigen schwer verletzt haben.

via wdr: Düsseldorf: 18-Jähriger offenbar rassistisch beleidigt und schwer mit Messer verletzt

siehe auch: Teenager in Düsseldorfer U-Bahn rassistisch beleidigt und mit Messer attackiert. Ein Unbekannter hat in einer Düsseldorfer U-Bahn einen 17-Jährigen rassistisch beleidigt und dessen ein Jahr älteren Freund mit einem Messer schwer verletzt. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilten, ereignete sich die Tat während eines Streits, der sich zwischen den Teenagern und dem etwa 35- bis 45-Jährigen entwickelt hatte. Eine Mordkommission nahm Ermittlungen auf, nach dem Täter wird gefahndet. Auch der Staatsschutz war informiert. (…) Die Teenager flüchteten demnach an der nächsten Haltestelle aus der Bahn, während der Verdächtige laut Zeugenaussagen noch weiterfuhr. Der verletzte 18-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden, wo er stationär versorgt wird

Categories: Rechtsextremismus