Auf der „Million March II“-Demonstration in Frankfurt am Samstagnachmittag wurden zahlreiche – teils verschwörungstheoretische – Botschaften präsentiert. Auf Plakaten waren Aussagen wie „Stoppt den Pandemievertrag – Nieder mit der WHO“ oder „Irgendwann wird jeder zur Rechenschaft gezogen“ zu lesen. Unter den Demonstrierenden fanden sich auch viele offenbar Zugereiste ein. Zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer trugen T-Shirts der Querdenken-Szene in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Unter anderem demonstrierten auch sehr bekannte Gesichter der Szene am Samstagnachmittag in Frankfurt: beispielsweise Anwalt Markus Haintz oder Heinrich Fiechtner, ehemaliger Landtagsabgeordneter in Baden-Württemberg.

via fnp: Querdenker-Demo in Frankfurt: Tausende ziehen durch die Straßen – angeführt von Köpfen der Szene