In Braunschweig hat es mehrere Hausdurchsuchungen bei Mitgliedern der rechtsextremistischen Kleinpartei Die Rechte gegeben. Nach Angaben der Polizei durchsuchten die Ermittler am Dienstagmorgen insgesamt vier Objekte in der Stadt. Dabei ging es um den “Verdacht der Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes durch verbotswidrige Tonaufzeichnungen”. Mehrere Datenträger seien beschlagnahmt worden, heißt es. Nähere Angaben machten die Ermittler zunächst nicht.

via ndr: Braunschweig: Razzia bei Mitgliedern von Die Rechte