Das LKA Berlin ist bei der Auswertung beschlagnahmter Beweismittel auf zwei polizeiinterne Chats gestoßen, in denen potenziell strafbare und disziplinarwürdige Inhalte geteilt wurden. Jetzt ermittelt das LKA in den Reihen der Polizei. Beamte des Berliner Landeskriminalamtes haben Ermittlungen gegen 62 Polizeiangehörige wegen potenziell strafbarer oder disziplinarwürdiger Nachrichten in polizeiinternen Chat-Gruppen aufgenommen. Die Beschuldigten sollen Inhalte geteilt haben, die nach ersten Erkenntnissen “nicht strafrechtlich, aber disziplinar- und dienstrechtlich relevant” sein könnten, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

via rbb: Beamte in andere Abteilungen versetzt – #Berliner #LKA ermittelt gegen 62 #Polizeiangehörige wegen Gruppen-#Chats – #polizeiproblem #einzelfälle

Categories: Rechtsextremismus