Eine Koalition mit der FPÖ unter Herbert Kickl schloss der Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) aus. Aber: Jede Partei habe die Möglichkeit einer Selbstreinigung (…) Erneut schloss Nehammer eine Koalition mit einer FPÖ unter Obmann Herbert Kickl aus. “Kickl hat sich radikalisiert und damit die Partei.” Wenn ein Obmannwechsel stattfinde, würde sich aber auch die Partei verändern, meinte der Kanzler. “Jede Partei hat die Möglichkeit eines Selbstreinigungsprozesses.” Auf die Frage, ob Kickl für ihn rechtsextrem sei, antwortete Nehammer: “Ja, auf jeden Fall.”

via standard: Nehammer bezeichnet Kickl in “Pressestunde” als rechtsextrem