In der Villa Adlon trafen sich nicht nur Rechtsextreme mit der AfD. Auch Hans-Georg Maaßen tauschte sich dort diskret mit hochrangigen AfD-Politikern aus. Das Landhaus Adlon im Norden von Potsdam hat sich in den vergangenen Jahren als wichtiger Treffpunkt prominenter rechter Kreise etabliert. (…) Recherchen von ZEIT ONLINE zeigen nun zudem, dass sich hochrangige Vertreter von AfD und WerteUnion wohl schon vorher in dem Gästehaus begegnet sind. Sogar Hans-Georg Maaßen höchstpersönlich, der Chef der WerteUnion, soll in den vergangenen Jahren öfter zu Gast auf dem Areal in Potsdam gewesen sein. Das berichtet ein ehemaliger Vertrauter der Betreiberin des Hauses im Gespräch mit ZEIT ONLINE. (…) Ein besonders illustres Treffen fand im Mai 2023 statt. Das AfD nahe Online-Magazin Deutschland-Kurier hatte zum Frühlingsfest in die Villa Adlon nach Potsdam geladen. Neben Maaßen nahmen hochrangige AfD-Politiker wie Maximilian Krah an dem Treffen teil. Krah ist heute Spitzenkandidat der Partei für die Europawahl. Das neurechte Medium berichtete zwar über die Veranstaltung, dass auch der Chef der WerteUnion zu Gast war, blieb jedoch unerwähnt, ebenso wie der Ort der Zusammenkunft. Gegenüber ZEIT ONLINE bestätigte Maaßen seine Anwesenheit. Dass der Deutschland-Kurier dort ein Frühlingsfest ausrichtet, will der ehemalige Chef des Verfassungsschutzes hingegen nicht gewusst haben. Er sei vielmehr zum “Konservativen Aperitif” eingeladen worden, erklärt er. Erst nach seiner Ankunft habe er festgestellt, dass das Medium Sponsor des Aperitifs gewesen

via zeit: WerteUnion : Das Frühlingsfest der rechten Vernetzung

Potsdam-Neu Fahrland AmLehnitzsee1.JPG
Von <a href=”//commons.wikimedia.org/wiki/User:Norhei” title=”User:Norhei”>Norhei</a> – <span class=”int-own-work” lang=”de”>Eigenes Werk</span>, CC BY-SA 3.0, Link