Am Sonntagabend haben Unbekannte einen Stein auf das Jüdische Krankenhaus in Wedding geworfen. Es gab keine Verletzten. Der Staatsschutz ermittelt. Nach einem Steinwurf auf das Jüdische Krankenhaus in Berlin-Wedding hat das Landeskriminalamt (LKA) die Ermittlungen übernommen. Der Staatsschutz prüfe, ob es sich bei der Sachbeschädigung um eine politisch motivierte Straftat handele, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Durch den Steinwurf am Sonntagabend wurde demnach ein Fenster beschädigt. Es gab keine Verletzten. Nach bisherigen Erkenntnissen sei der Steinwurf am Sonntagabend gegen 21.00 Uhr erfolgt. Es seien zwei Unbekannte beobachtet worden, die weggerannt seien. Polizeikräfte hätten die nähere Umgebung erfolglos nach ihnen abgesucht. Die Klinik wollte sich mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen zunächst nicht äußern.

via tagesspiegel: Staatsschutz ermittelt: Jüdisches Krankenhaus in Berlin mit Stein beworfen

Juedkrkhs-b.jpg
Von <span class=”plainlinks”><a class=”external text” href=”https://commons.wikimedia.org/wiki/User:A.Savin”>A.Savin</a></span> – <span class=”int-own-work” lang=”de”>Eigenes Werk</span>, CC BY-SA 3.0, Link