Der Journalist wird nach eigenen Angaben verfolgt und aufgefordert, Bilder von jubelnden Parteimitgliedern zu löschen. Landtagspräsidentin Aigner kündigt an, den Vorfall zu untersuchen: “Derartiges wird im Bayerischen Landtag nicht akzeptiert.” Von Isabel Bernstein Anhören Merken Teilen Feedback Drucken Bei der AfD-Wahlparty im bayerischen Landtag soll ein Journalist angegangen und in seiner Arbeit behindert worden sein. Der Fotograf, der für eine Bildagentur akkreditiert war, wollte nach eigener Aussage die Reaktionen der AfD-Anhänger auf die Hochrechnungen aufnehmen. Daraufhin sei er von einer Gruppe bedrängt und aufgefordert worden, die Fotos zu löschen. Das habe er abgelehnt. Kurze Zeit später, als er noch einmal jubelnde AfD-Anhänger fotografierte, sei er abermals bedrängt worden, diesmal von einer Gruppe von fünf bis sechs Personen, die er gar nicht aufgenommen habe, schreibt der Journalist in einer E-Mail an Landtagspräsidentin Ilse Aigner, die der Süddeutschen Zeitung vorliegt. Als er habe gehen wollen, sei er durch den Raum verfolgt worden. Man habe ihn aufgefordert, den Presseausweis zu zeigen und seine Adresse zu nennen; außerdem sei versucht worden, den Namen auf dem Landtags-Presseausweis zu lesen, zudem sei ihm gesagt worden, dass “man mich anzeigen und auch so finden würde”: “Die Situation war mir gegenüber verbal sehr aggressiv und allein durch die Übermacht der Gruppe bedrohlich.” Erst als sich eine weitere Person einmischte, hätten die AfD-Anhänger ihn in Ruhe gelassen. Landtagswahl in Bayern Söder warnt Freie Wähler vor Selbstüberschätzung Die CSU wolle “die bisherige bürgerliche Arbeit fortsetzen”, so der Ministerpräsident: “Aber Achtung: Seriös.” Für die Grünen sind die Christsozialen mitverantwortlich für den Rechtsruck.   Alle Entwicklungen im Liveblog Landtagspräsidentin Ilse Aigner kündigte an, den Vorfall zu untersuchen. Sie werde die AfD-Fraktion mit der Beschwerde konfrontieren: “Derartiges wird im Bayerischen Landtag nicht akzeptiert.” Im Juni gab es schon einmal einen ähnlichen Vorfall, als Besucher eines AfD-Abgeordneten einen Fotografen am Rand einer Feier rechtsextremer Burschenschaftler bedrängten.

via sz: Wahlparty : AfD-Anhänger sollen Fotografen im Landtag bedrängt haben