Rechte Szene Bad Segeberg: Polizei ermittelt wegen rechtsextremer Schmierereien. Ist die rechte Szene in Bad Segeberg wieder aktiv? Einige Monate war es ruhig geworden, jetzt gab es in der Stadt wieder Aktionen von mutmaßlichen Neonazis. Die Polizei bestätigt mehrere Anzeigen. Aufmerksamen Passanten in Bad Segeberg könnten sie durchaus aufgefallen sein: rechtsextreme Aufkleber und Graffiti-Schmierereien. Im Seminarweg wurde vor Kurzem eine Steinmauer großflächig übersprüht. „Unser Land“ war in Versalien zu lesen. Dazu die Initialen JN (Junge Nationalisten). Auch in der Innenstadt, auf der Seepromenade und am Jugendcafé in der Innenstadt sollen rechtsextreme Botschaften gesehen worden sein. In den Sozialen Medien kursierten dazu Fotos. Mittlerweile wurde das Graffito am Seminarweg wieder entfernt. (…) Eine Sprecherin der Initiative „Segeberg bleibt bunt“ hat zu diesem Thema einen anderen Eindruck. „Ich habe schon das Gefühl, dass sich die Stimmung in den vergangenen Wochen und Monaten verändert hat. Es passt auch zu den Entwicklungen im ganzen Land. Umso wichtiger ist es, dass wir uns diesen rechten Tendenzen entgegenstellen.“ Erschreckend finde sie, dass es sich scheinbar vermehrt um relativ junge Menschen handele. Auch „Aryan Circle Nord“-T-Shirts habe sie in letzter Zeit wieder häufiger in der Stadt wahrgenommen. Diese rechtsextreme Gruppierung ist dem Neonazi und mehrfach inhaftierten Bernd T. aus Bad Segeberg zuzuordnen. Vor allem im Jahr 2019 waren im Bad Segeberger Stadtbild immer offensiver mutmaßliche Neonazis aufgetaucht.

via ln-online: Rechte Szene in Bad Segeberg: Neonazis um Bernd T. wieder aktiv?

frühere Presseartikel zu Bernd T.