Neonazis haben in Braunschweig offenbar gezielt versucht, Kinder und Jugendliche einzuschüchtern. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) will die Aktionen in Braunschweig nicht einfach so hinnehmen. Laut DGB bedrohten die Neonazis das Kinder- und Jugendfest „Summer Vibes“, was am Samstag am Westbahnhof in Braunschweig über die Bühne ging. Braunschweig: Neonazis stören Kinderfest Demnach hatte die Kleinstpartei „Die Rechte“ im Vorfeld angekündigt, das Fest, bei dem auch linke Jugendverbände mitmachen, stören zu wollen. Tatsächlich seien dann zwei stadtbekannte Neonazis in der Nähe gesehen worden. Im Internet gebe es ein Video, auf dem zu sehen sei, wie ein Neonazi auf dem Festgelände „patrouilliert“ und migrantisch aussehende Jugendliche verfolgt.

via news38: Braunschweig: „Weitere Eskalationsstufe“ – Neonazis schüchtern Kinder ein