Als OB-Kandidat in Zwickau stand der Jurist Thomas G. (54) 2015 auf dem Zenit seiner Politkarriere. Heute sieht die Sache ganz anders aus: Die Anwaltszulassung ist weg, der Zwickauer als AfD-Stadtrat nicht mehr tragbar. Schuld sind wiederkehrende Konflikte mit der Justiz. Aktuell steht der Ex-Politiker vor dem Landgericht Zwickau, weil er seine Zuchtkatzen extrem vernachlässigt haben soll. (…) 15 Maine-Coon- und British-Kurzhaar-Katzen (BKH) sollen auf nur 24 Quadratmetern bei ihm gehaust haben. Die Polizei ließ die Tiere beschlagnahmen – auch, weil sie laut Anklage unterernährt waren sowie unter Haarfilz, Bindehautentzündung und Infektionen litten. (…) Bis vor drei Jahren war Thomas G. AfD-Stadtrat, zuvor Mitglied der Freien Wähler. Wegen Insolvenzverschleppung hatte er vor einigen Jahren seine Anwaltszulassung verloren.

via tag24: ZWICKAUER EX-AFD-STADTRAT ALS TIERQUÄLER ANGEKLAGT

siehe auch: Ist Herr Gerisch wirklich ein Tierquäler? Der frühere Rechtsanwalt, der auch Zwickauer Oberbürgermeister werden wollte, steht jetzt vor dem Landgericht. Er soll über ein Dutzend Katzen misshandelt haben. Aber der Fall ist noch nicht ganz klar.

Categories: Rechtsextremismus